Aktuelle Lage

 

Auch als RSS Feed. Einfach mit einem Reader seiner Wahl abonnieren und immer informiert sein.

GESCHAFFT !

Seit Anfang dieses Jahres kann in unserem Dorf bis zu 100mbit/s gebucht werden !

Was ist passiert ?

Nachdem im Januar 2016 die erneute "staatlich" verordnete Zwangsausschreibung  gescheitert war, waren wir ziemlich ratlos ws zu tun ist.

Do wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt irgendwo schnelles Internet her !

Und zwar in Form der Fa. Thüga !

Sie bot uns an, mit der von der Gemeinde bereits geleisteten Vorarbeit, siehe unten, das Netz in Ebringen an Glasfaser an zu schliessen.

Nach diversen Gesrpächen mit der Gemeinde, gin es dann sehr schnell.

m September 2016 konnten die ersten Testschaltungen gemacht werden und schon im November, hatten die ersten Bewohner Anschlüsse mit mind. 20 mbit/s !

Darüber kann Fernsehe geschaut, Telefoniert und natürlich gesurft werden.

 

Mittlerweile sind etliche Haushalte angeschlossen. Und über das marode Ebringer Kupfernetz können sogar noch 100mbit/s erreicht werden.

 

Anbei diverse Zeitungsberichte:

Thüga

 

Gemeinde Gottmadingen

 

Südkurier

 

 

Wir danken an dieser Stelle unserer Gemeinde, welche mit uns durch den nicht zu verstehenden Fördergesetze und Richtlinien Dschungel gegangen ist und letztlich der Fa. ThügaConnect für die tolle Zusammenarbeit und das Engement in unserem Dorf.

Dadurch konnte der Gemeinde und somit dem Steuerzahler rund 200000 Euro(!) Ausgaben erspart werden !

 

Wer in Kontakt mit ThügaConnect treten möchte bitte hier klicken.

 

Unser Ziel ist noch nicht erreicht !

 

Erst wenn das letzte Haus in Ebringen mit Glasfaser versorgt ist, sind wir am Ziel !

Das marode Kupfernetz, wo Telefonsignale teilweise durch mehrere Häuser verläuft, ist so defekt, dass sehr oft auf andere Drähte umgeschalten werden muss. Früher oder später sind diese Drähte aufgebraucht und dann geht gar nichts mehr.

 

 

 

Sat

07

Nov

2015

Am 10.Nov.2015 informiert der Gemeinderat über den "Sachstand in Ebringen"

Am kommenden Dienstag den 10.November, 18:00 Uhr findet die 11. öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Saal des Rathauses Gottmadingen statt.


Besonders interessant ist Punkt 4 der Tagesordnung:


4. Breitbanderschliessung in Gottmadingen

    - Information zum Sachstand in Erbringen 


Die Sitzung ist öffentlich und bietet Euch den Rahmen um Informationen aus erster Hand zu beziehen und auch um Fragen zu stellen.


Wir bitten um eure Unterstützung und zahlreiches Erscheinen. 


0 Comments

Mon

28

Sep

2015

Frustration

Ebringen hat seit Mitte September nun ein Glasfaserkabel.

Dennoch kein Grund zum Jubeln, sondern wir empfinden nur noch Frustration, Unmut und Wut.

 

Nach normalen Menschenverstand, hätte Anfang September, die 2. Ausschreibung von 2014 für den Betrieb unserers Glasfaserkabels weitergehen müssen.

Aus bürokratischen Gründen/Hürden/Unverschämtheiten/Schikanen, müssen wir für die Ausschreibung weitere Schritte unternehmen (Anfrage der Provider, etc) was wir alles schonmal gemacht haben !!!!

Wohl gemerkt für eine Ausschreibung welche im September 2014 nach sehr viel Vorarbeit gestartet wurde und welche wegen Schlamperei von EU, Bund und Land nicht fortgesetzt wurde !

Neueste Schätzungen gehen frühestens vom Mai 2016 aus, dass überhaupt eventuell sich jemand unseres Problemes annimmt !

Allen Versprechungen von Herrn Dobrind und Selbstbeweihräucherungen unserer Landesregierungen zum Trotz, geht es bei uns nichts voran !

 

All unsere Bemühungen, unsere ordentliche Arbeit, unser geduldiges Abwarten und unser drängen nicht belohnt werden, im Gegenteil wir dafür sogar noch abgestraft werden !

 

Wundert sich noch jemand über Wahlmüdigkeit und Demokratieverdrossenheit ?

Bereit man nicht genau so die Böden für extreme Gesinnung und Aggression gegen Verwaltung und Staat ?

Wie sollen wir das gegenüber unserer Bevölkerung im Dorf noch kommunizieren ?

Ein paar Meter hinter der Grenze in der Schweiz, hat der erste Hof eine 100mbit Leitung !

Warum können wir das nicht ????

 

4 Jahre (!) nach Start unserer Initiative können wir nur noch frustriert den Kopf schütteln über unseren Staat, der offensichtlich  rat- und machtlos lieber Bürokratie aufbaut anstatt Breitband !

 

 

 

0 Comments

Mon

17

Aug

2015

Es geht weiter ! Es geht nicht weiter ! Es geht weiter !

Die EU hat die Förderrichtlinien von 2014(!) notifiziert.

D.h. nach einer neuerlichen Einspruchsfrist könnte nun in 6 Wochen der 2. Teil der Ausschreibung beginnen.......

Und wie es nicht anderst zu erwarten war, kann auch hier wiedermal alles schief gehen:


1.) Ausschreibungsfrist

Unsere Ausschreibung wurde im September 2014 erstellt und ist 1 Jahr gültig.

D.h. evtl. kann gut sein, dass die Ausschreibung komplett neu gestartet werden muss, da im Spemteber 2015 unser Antrag eigentlich ungültig wird.


2.) Förderbedingungen

Die Förderbedingungen haben sich geändert.

Unter Umständen ist somit unsere Ausschreibung und seine von uns geschaffenenen Vorraussetzungen gar nicht mehr gültig.


Wir würden gerne eine positiveres Bild zeichnen, doch wir wollen keine falschen Hoffnungen oder gar Prognosen wagen.

Zu oft, hat uns dieser Prozess mit seinen Haken und Wendungen getäuscht.



0 Comments

Fri

29

May

2015

Jetzt wird es skandalös !

Es reicht !

 

Die Ausschreibung für Fördermittel des Breitbandausbaus Ebringen für 2014 (!), welche erst Mitte April, dann auf Ende Mai verschoben wurde, ist nun laut dem Ministerium Ländlicher Raum Ende Juni zu erwarten !

 

Nachdem die Bundesrepublik das EU Förderprogramm für 2014 vergessen/verpasst/verweigert hat und das Land Baden Württemberg sich nicht selbst um die Notifizierung gekümmert hat, bzw. erst Mitte 2014, warten wir abermals auf die Fortführung der Ausschreibung !

 

Wir wissen nicht, weshalb diese Vorgehensweise keiner überdenkt und dagegen vorgegangen wird.

Wir wissen nur, es ist schlichtweg ein Betrug am Steuerzahler und Bürger von Land, Republik und Union wie hier vorgegangen wird.

Unsere Volksvertreter wundern sich ernsthaft über Politikverdrossenheit und EU-Müdigkeit ?


Man muss annehmen, es ist das erklärte Ziel der Politik, Ballungszentren zu stärken und Dörfer und Landstriche auszudörren.

Anders ist dieses passive Verhalten der Politik zu diesem, für den ländlichen Raum im Bezug auf Breitbandförderung untauglichen EU-Beihilfegesetz nicht zu erklären !

 

Wir müssen uns nun Gedanken machen, welche Art zivilen und medienwirksamen Proteste möglich sind, um uns wenigstens auf diese Art und Weise Gehör zu verschaffen !

 

Denn nach wie vor könnte uns ein langer Weg bevorstehen, wenn sich auf die irgendwann einmal startende Ausschreibung, kein Unternehmen bewirbt.

Wir bzw. die Gemeinde, wären unverständlicherweise selbst dann immer noch nicht frei, einen Provider selbst zu wählen, weil es immer noch wettbewerbsverzerrend wäre ! Unglaublich.........

 

 

0 Comments

Tue

17

Mar

2015

Stillstand

Nun haben wir Mitte März 2015 !

Unser letzter Eintrag war überschrieben mit "Die Breitbanderschliessung von Ebringen wird nun auf EU-Ebene besprochen" vom November 2014 !

 

Was ist in zwischen zeit passiert ?

 

Nichts !

 

Nochmal zur Erinnerung:

Die Bundesrepublik Deutschland und offensichtlich Baden-Württemberg haben vergessen oder ignoriert (anders kann man es leider offensichtlich nicht sagen) die EU Förderrichtlinien zu notifizieren (http://tinyurl.com/n79qyu6), weshalb seit Mitte 2014 die Breitband Förderanträge von Gemeinden in BaWü gestoppt sind.

Anfragen an Verbraucherminister Minister Bonde werden mit "in Bearbeitung" beantwortet.

 

So sieht leider die Realität aus in unserer EU Gemeinschaft, unserem Bundesstaat Deutschland und unserem Land Baden-Württemberg, entgegen aller Versprechen und "erreichten Zielen".

Zum Ziel kommt man offensichtlich nur noch, wenn man diese Regeln umgeht und somit Millionen Strafen riskiert.

Das EU Beihilfegesetz um einen gerechten Markt zu  garantieren, ist auf dem Land in Sachen Breitband destruktiv und versagt.

 

Seit geschlagenen 4 Jahren kämpfen wir für einen "normalen" Internetanschluss in unserem Dorf, haben durch Eigeninitiative und mit der Gemeinde alle Voraussetzungen für EU/BRD/BaWÜ Breitband Förderanträge erfüllt...mit dem Ergebnis dass auf bestimmten Ebenen einfach nichts passiert.

 

Man kann die Reden,Versprechen und Ankündigungen von Dobrindt & Co. nur noch mit sehr viel Humor und Zynismus ertragen:


tinyurl.com/m7k5a9d

 

Man muss sich das mal vorstellen:


Die Gemeinde Gottmadingen geht mit 60000 Euro in eine Vorleistung (Rohrverlegung), um Förderwürdig zu werden ohne Garantien dafür zu bekommen, dass die Rohre überhaupt genutzt werden dürfen, ja überhaupt Sinn ergeben !

Gleichzeitig forden "Experten" Planungssicherheit für IT Provider !


Wohl gemerkt: Die Telekom wollte 2011  100000 Euro für den Glasfaseranschluss unseres Dorfes !

Man durfte diesen Auftrag wegen Wettberwerbsverzerrung nicht vergeben !


Wir wissen nicht, wie es weitergeht und bekommen auch keine vernünftigen Auskünfte mehr !



 

 

 

 

 

 

2 Comments

Sun

23

Nov

2014

Die Breitbanderschliessung von Ebringen wird nun auf EU-Ebene besprochen

So oder ähnlich könnte die Schlagzeile in einer bekannten Zeitung mit den grossen Buchstaben lauten.

 

Nun ja, die Wahrheit präsentiert sich etwas bescheidener.

 

Zu unserem Glück gibt es bei uns eine wache lokale Presse die unsere Bemühungen und die der Gemeinde, als auch die Nöte in der aktuellen Situation wahrgenommen hat. So hat die Redaktion des Südkuriers aktiv bei unseren Volksvertretern nachgehakt und wachgerüttelt.

 

Der Südkurier titelt in seiner Ausgabe am 22.November 2014 wesentlich seriöser:

 

„Ebringer Rohre bleiben leer“

 

Unter geändertem Titel und als Zweiteiler ist es hier auch Online nachlesbar:

1. Der lange Weg zum schnellen Internet: In Ebringen bleibt Breitband Zukunftsmusik

2. Die Betroffenen


Tatsächlich hat sich inzwischen der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz (SPS) an Herrn Minister Alexander Bonde aus dem zuständigen Ministerium für den Ländlichen Raum gewandt. (Das Schreiben haben wir als BISIE in Kopie erhalten)

Auch Herr Andreas Jung (CDU) hat zugesagt sich mit EU Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft Günther Öttinger über das Thema zu unterhalten.

 

An dieser Stelle möchte wir uns beim Südkurier, Herrn Storz und Herrn Jung für die geschenkte Aufmerksamkeit als auch das gezeigte bzw. zugesagte Engagement bedanken. 

 

Wir hoffen, dass allen betroffenen 13 Gemeinden in Baden-Württemberg die gleiche Aufmerksamkeit zuteil wird und zeitnah eine Lösung gefunden werden kann. 

 

1 Comments

Sat

15

Nov

2014

Zweite Ausschreibung abgebrochen; Infomail an alle BISIEs verschickt

Wie zuvor beschrieben „hätte“ nun die 2te Ausschreibung erfolgen sollen, diesmal mit dem Angebot, eine evtl. vorhandene Wirtschaflichkeitslücke mit Fördermitteln zu schliessen.


Leider sollte es nicht sein: Der Bund hat im Jahr 2014 versäumt, die europäischen Förderrichtlinien zu notifizieren, weshalb das Land nun aufgrund der fehlenden Rechtsgrundlage Wirtschaftlichkeitslücken beim Netzausbau nicht fördern darf.

 

In der Konsequenz musste die Gemeinde die Ausschreibung stoppen. Aktuell ist unklar wie es weitergeht.

 

Von diesem Stop sind allein in Baden-Württemberg insgesamt 13 Gemeinden betroffen.

 

In eigener Sache:

Wir habe in einem Infomail alle BISIEs informiert. Einige Adressaten konnten aber wegen inzwischen geänderter Mailadressen nicht erreicht werden. Falls ihr das Mail nicht erhalten habt (Spam prüfen nicht vergessen), bitten wir euch uns zu kontaktieren, damit wir den Verteiler pflegen können.

 

0 Comments

Sat

15

Nov

2014

Leerrohre sind verlegt: Erste Ausschreibung zur Breitbanderschliessung abgeschlossen

Aktuelle Vorschriften erfordern inzwischen 2 Ausschreibungen.

In der ersten Ausschreibung sollen Anbieter gefunden werden, welche bereit sind den Breitbandanschluss ohne zusätzliche Fördermittel vorzunehmen.


Die Ausschreibung durch die Gemeinde ist inzwischen erfolgt und die Ausschreibungsfrist abgelaufen. Es hat sich leider kein Anbieter gemeldet.

Wir meinen:
Irgendwie erwartungsgemäss. Die Anbieter wissen natürlich, dass danach eine zweite Ausschreibung mit dem Angebot zur Förderung einer Wirtschaftlichkeitslücke folgt. Welches wirtschaftlich orientierte Unternehmen würde auf Fördermittel verzichten? ... oder gar eine ohnehin fällige Sanierung der Infrastruktur nicht unter dem Deckmantel eines geförderten Breitbandausbaus verschleiern?


Nun hätte die 2 Ausschreibungsrunde starten können.

Hätte!“ Dazu mehr im folgenden Eintrag. 

 

1 Comments

Sun

29

Jun

2014

Leerrohrverlegung !

Es geht VORAN!!

Dank der Bewilligung durch den Gemeinderat sind die Schächte im Wiesental bereits eingebaut und nun beginnt die Verlegung der Leerrohre.

Mit diesem Link finden Sie eine grafische Übersicht der Baumassnahme:

http://www.gottmadingen.de/site/Gottmadingen/get/documents/gottmadingen/Dateien/Sitzungsvorlagen/2014/GR2014_05_06_TOP05_1.pdf


Wenn das Leerrohr bis zum Verteiler in der Thayngerstrasse verlegt ist, erfolgt über Ausschreibung die Suche nach einem Provider

Wie werden Sie wie immer auf dem Laufenden halten.

Übrigens: In der neuen Erweiterung der "Naher Weingarten Strasse"  haben dank Herrn Bamberg vom Bauamt, nochmals ca. 90 Meter Rohr verlegt werden können, für zukünftige ausbauten unseres Glasfaser Netzes.

0 Comments

Thu

08

May

2014

Leerrohrverlegung genehmigt und beschlossen !

In der Gemeinderatssitzung vom 6.5.2014 wurde der Investition zur  Leerrohrverlegung zugestimmt !

Somit ist die Bahn frei, für den dann letzten Schritt: die Ausschreibung des Internetproviders für unser Dorf  !

 

Vielen Dank der Gemeindeverwaltung, den Gemeinderäten für diese wichtige Investition !

 

Der Dank geht auch an die vielen Unterstützer, welche in der Gemeinderatssitzung Präsenz gezeigt haben !

 

 

0 Comments

Sun

04

May

2014

„Vergabe der noch fehlenden Leerrohrverlegung“ ist beschlussreif

Mit der „Vergabe der noch fehlenden Leerrohrverlegung“ steht ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer zeitgemässen Infrastruktur in unserer Gemeinde auf der Agenda der nächten Gemeinderatssitzung.

 

Tagesordnung für die 8. öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Saal des Rathauses am Dienstag, 6. Mai 2014, 18:00 Uhr

 

Die Leerrohre sind die Voraussetzung für den nachfolgernden Netzausbau und Ausschreibung an die Internetprovider.


Liebe Ebringer,
fühlt euch ermuntert die Dringlichkeit unseres Anliegens durch eure Präsenz zu unterstreichen.

0 Comments

Tue

01

Oct

2013

Grosser Teilerfolg !

                                            !!!!!!!!!! Das Fördergeld für die Leerrohrverlegung ist nach viel Aufklärungsarbeit und Diskussionen genehmigt !!!!!!!!

 

Wie ist nun der Stand ?
Die Fördergelder für die notwendigen Leerrohrverlegungen sind bewilligt.
Nun kann die Gemeinde mit der Ausschreibung der Leerrohrverlegung beginnen, so dass die Erdarbeiten im Spätherbst/Winter durchgeführt werden können.

 

 

 

Wie geht es weiter ?
Wir bleiben mit der Gemeinde im Gespräch und unterstützen beim nächsten Förderantrag und den folgenden Schritten um einen Provider für uns zu finden.

 

Vielen Dank an die Gemeinde, insbesondere an Herrn Pingitzer, für das Engagement in unserer gemeinsamen Sache.

 

 

Außerdem:
Alle Werbungen über "schnelles Internet" wie sie zur Zeit in Ebringen verteilt werden, haben nichts mit unseren Aktivitäten zu tun.

 

Jede Information bezüglich "Schnelles Internet" wird von uns klar mit dem Absender BISIE gekennzeichnet !

0 Comments

Thu

08

Nov

2012

Etappenziel erreicht !

 

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung vom 6.11.2012  ein den notwendigen Rohrleitungs Ausbau genehmigt !

Somit ist eine weitere Etappe geschafft !

 

Vielen Dank dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung !

 

Das Protokoll der Gemeinderatsitzung findet ihr demnächst hier:

http://www.gottmadingen.de/servlet/PB/menu/1157551/index.html

 

 

0 Comments

Sun

15

Jul

2012

Es geht voran!

Es ist still geworden in unserem Blogg. Dennoch waren wir nicht untätig.

Die Früchte unserer Tätigkeit wurden in der vergangenen öffentlichen Gemeinderatsitzung am 10.Juli im Ebringer Schulhaus verkündet.

 

Einige Details waren bereits im Südkurier zu lesen:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Ebringen-wird-zum-Breitband-Vorreiter;art372442,5590409

 

Ein Infomail folgt in kürze.

0 Comments

Wed

01

Feb

2012

Kabel BW hat geantwortet - Teil 2: Kabelnetz

Unser renovierungbedürftiges Kabelnetz wirft mit Blick auf die Zukunft Fragen auf. Beispiele aus Gemeinden in der Region zeigen wie es nicht laufen sollte.

 

Wir haben nachgefasst und Kabel BW schreibt:

 

…“Aktuell laufen die Vorbereitungen zur Umrüstung des vorhandenen analogen Netz in ein digitales TV Netz.“…

 

Wir alle hoffen auf eine erkennbare Verbesserung.

0 Comments

Wed

01

Feb

2012

Kabel BW hat geantwortet - Teil 1: Breitbanderschliessung

Auf unsere Anfrage welche Möglichkeiten Kabel BW für die Breitbanderschliessung in Ebringen vor dem Hintergrund unserer aktuellen Infrastruktur sieht (3 Glasfaseranbieter und Anschlussknoten 300m vor Ebringen, Leerrohre) und ob sich dies evtl. im Zusammenhang mit einer allfälligen Modernisierung unseres TV-Kabelnetzes besser gestalten liesse, antwortet  KabelBW:

 

“Diese Maßnahmen werden nach engen Vorgaben und unter Betrachtung der Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit durch uns als mittelständisches Unternehmen geplant und durchgeführt.“


…“Die Prüfungen haben in diesem Fall (Anm. BIESIE: also dem Unseren) ergeben, dass das wir keine Internetversorgung aufbauen können, da keine direkte Anbindung von Ebringen an das Glasfasernetz der Kabel BW möglich ist.“

„Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir Ihrem Versorgungswunsch mit schnellem Internet und einem dazugehörigen Angebot leider nicht entsprechen.“

 

Schade, aber irgendwie erwartungsgemäss. Jetzt wissen wir zumindest wo wir stehen.

Die Antwort auf unsere 2. Frage macht mehr Hoffnung. Lest einfach den folgenden Eintrag in unserem BLOG.

 

0 Comments

Sun

15

Jan

2012

Telekom mietet Glasfaser von …

und weicht damit von ihrem bisherigen Prinzip nur eigene Infrastruktur zu verwenden ab.

 

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekom-mietet-Glasfaser-von-Netcologne-an-1413394.html

 

Wir halten es für vernünftig bestehende Infrastruktur zu mieten, um Bestandskunden mit aktueller Technologie zu versorgen und für potentielle Neukunden attraktiver zu werden. Dazu müssen auch keine 5-stelligen Beträge investiert werden welche sich scheinbar nur durch öffentliche Fördermassnahmen rechnen.

 

Wir haben sogar das Glück, dass sich potentielle Anbieter für Ebringen den „Wuschglasfaseranbieter“ 300 m vor Ebringen aussuchen können. Die Glasfasern von gleich 3 grossen und global operierenden Glasfasernetzbetreibern laufen unmittelbar an unserem Dorf vorbei. Ein Knotenpunkt mit der Option Ebringen anzuschliessen existiert.

Die Leerrohre zum TKV haben wir bereits in Eigenleistung gelegt.

 

3 Comments

Thu

22

Dec

2011

Gemeinschaftsantennenanlage in Aach wird abgeschaltet,

weil „… eine Umrüstung auf eine digitale Signaleinspeisung nicht möglich sei.“

 

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/aach/Aerger-ueber-Kuendigung;art372439,5293672

 

Was hat das mit uns zu tun?

Auch unser Kabelnetz ist nicht mehr das Jüngste und die Qualität wird als mässig beschrieben. Wissen wir wie Kabel BW als Netzbetreiber die Infrastruktur weiter pflegt?

 

Könnte man Kabel BW motovieren in eine Modernisierung des Netzes zu investieren, könnten gleichzeitig auch Breitbanddienste angeboten werden. Oder andersherum gedacht: Mittels einer zeitgemässen Breitbandanbindung könnte auch IP-TV und Telefonie eine Option werden. Kabel BW als Netzbetreiber wäre dazu grundsätzlich in der Lage.

 

Wir haben bereits den Kontakt aufgenommen und warten auf Antwort.

1 Comments

Tue

13

Dec

2011

Gemeinderatsitzung: Unsere Breitbanderschliessung wird konkret!

Unsere Breitbanderschliessung wurde mit 14 zu 8 Stimmen als Punkt 8 in die „Prio-Liste“ aufgenommen.

 

Somit dürfen wir im Idealfall mit einer Erschliessung noch im folgenden Jahr rechnen. Eine grosse Lücke im Bereich unserer Grundversorgung kann geschlossen werden!

 

Dies sehen wir als wichtigen Meilenstein und Anlass unseren Dank auszusprechen:

  • Den Ebringern, die sich bereits durch ihre Engagement und Eigenleistungen für die Erschliessung eingesetzt haben. In verschiedenen Wortmeldungen wurde deutlich, dass dies ein wichtiges Kriterium ist, an dem die Dringlichkeit eines Anliegens glaubhaft gemacht wird. Ohne Euer Engagement wäre der heutige Erfolg evtl. nicht möglich geworden.
  • Der Gemeindeverwaltung, die uns den Rahmen gewährte in dem wir unsere Ideen und auch Eigenleistungen einbringen konnten.
  • Der Gesamtheit der Gemeinderäte und der Gemeindeverwaltung, welche die Breitbandversorgung als Bestandteil der Grundversorgung erkennen und mit ihren konstruktiven aber auch kritischen Beiträgen an der Beschlussfindung in der heutigen Sitzung beigetragen haben.

 

Wir empfanden jedes, ob pro oder contra, der vorgetragenen Argumente als sachlich und für sich betrachtet nachvollziehbar. Im Kontext betrachtet (und nicht nur aus persönlichem Interesse) halten wir den heute getroffen Beschluss aber für richtig.

 

Ein kurzer Rückblick:

Im Januar 2009 wurde unsere fehlende Breitbanderschliessung bereits zum ersten Mal im Gemeinderat verhandelt – also vor knapp 3 Jahren.

Aus verschiedenen Gründen geriet das Vorhaben aus dem Blickfeld. Durch das Ebringer Engagement und unsere Bürgerinitiative ist es gelungen, das Thema wieder in die Planung einzubringen.

 

So, jetzt geht es weiter:

Es gibt noch Details über Fördermittel zu klären, die Ausschreibung vorzubereiten, …

 

0 Comments

Tue

13

Dec

2011

Perfektes Timing: Ein Artikel über unsere aktuelle Situation im heutigen Südkurier

In einem ausführlichen Artikel wird heute im Südkurier geschrieben:

 

Engpass für das Breitband

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Engpass-fuer-das-Breitband;art372442,5281125

 

Möchte die Gemeinde Ebringen Breitbandtechnisch erschliessen, ist ein prozentualer Eigenanteil der Deckungslücke im Haushaltsplan einzuplanen.

Dies wird heute Abend im Gemeinderat im Zuge der „Haushaltsplanberatung 2012“ besprochen.

 

Wir sind gespannt….

 

0 Comments

Fri

09

Dec

2011

Gemeinderatsitzung kommenden Dienstag, 13. Dezember 2011, 17:00 Uhr

Die Haushaltsplanung für 2012 ist das aktuelle Thema im Hinblick auf unseren Infrastrukturausbau im nächsten Jahr. (Link: Tagesordnung)

 

Leider schien unser Anliegen bei der bisherigen Planung etwas aus dem Blickfeld gerückt zu sein. Möglicherweise wird die aktuelle und auch zukünftige Bedeutung des Internets teilweise noch unterschätzt.

Dank unserer Aktivitäten konnten wir aber wieder Aufmerksamkeit gewinnen. Nun ist es wichtig die Fraktionen in ihrer Meinungsbildung zu unterstützen.

 

Durch eure Anwesenheit könnt ihr dabei am besten deutlich machen, dass es wirklich um ein Bürgeranliegen geht.

 

Wir sehen uns hoffentlich zahlreich bei der:

21. öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Saal des Rathauses am

Dienstag, 13. Dezember 2011, 17:00 Uhr

 

Also, bis Dienstag.

0 Comments

Fri

09

Dec

2011

Ein Dorf packt alles gemeinsam an

Der Südkurier hat uns unter obiger Überschrift heute fast eine ganze Seite gewidmet:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Ein-Dorf-packt-alles-gemeinsam-an;art372442,5274576

 

Obwohl es uns zeitweise ordentlich in den Glühwein regnete, liessen unsere Gäste und wir uns die Stimmung nicht vermiesen. Auch die Redaktion des Südkuriers harrte lange aus, um in angeregten Gesprächen die Meinungen von Anwesenden einzufangen. Dafür herzlichen Dank.

 

Insgesamt war es wieder mal eine super Veranstaltung.

 

0 Comments

Tue

29

Nov

2011

Südkurier Redaktion kommt zum Ebringer Weihnachtsmarkt

…und bietet damit uns Ebringern den Rahmen zu einem Informationsaustausch über aktuelle Anliegen oder einfach zu einem „Plausch“ bei einem Glühwein mit der lokalen Presse.

 

Die Details wurden heute im Südkurier veröffentlicht:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Redaktion-kommt-zum-Ebringer-Weihnachtsmarkt;art372442,5252924

 

Fri

25

Nov

2011

Bundesrat ruft heute wegen der Reform des Telekommunikationsgesetzes (TKG) den Vermittlungsausschuss an

Das bedeutet:

….

“Die von der Opposition und Teilen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion geforderte Verpflichtung für Provider, alle Haushalte mit einem schnellen Internetzugang zu versorgen, ist so zunächst vom Tisch. Die Länder wollen erst abwarten, inwiefern die in die Reform vom Bundestag eingefügten Anreize und Maßnahmen zum Breitbandausbau greifen“

 

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesrat-erhebt-Einspruch-gegen-neues-Telekommunikationsgesetz-1385694.html

Mehr Details: http://www.bundesrat.de/cln_235/nn_2034972/SharedDocs/Beratungsvorgaenge/2011/0601-700/0685-11.html

 

Es wird in unserm Fall also auf absehbare Zeit nicht ohne das Engagement der Gemeinde und Fördermittel weitergehen.

 

0 Comments

Wed

23

Nov

2011

11. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt der Gemeinde Gottmadingen am Di, 22.11.2011

In der Sitzung des "Ausschusses für Technik und Umwelt“ der Gemeinde Gottmadingen am Dienstag, 22. November 2011 sollte die Breitbandanbindung als Punkt 11 vor den Fragen und Wünschen behandelt werden.

 

Leider wird dem Thema Breitbandanbindung im Allgemeinen (und der unseren im Speziellen) noch nicht die entsprechende Beachtung geschenkt. Bisher wurden wir noch nicht konkret in der Planung berücksichtigt. Wir sind in der Prioritätenliste noch nicht aufgeführt.

 

Das Ziel sollte sein, dass entsprechende Mittel in der Haushaltsplanung berücksichtigt werden um ggf. eine Deckungslücke beim Breitbandausbau zu finanzieren. Werden dann Fördermittel ausbezahlt, kann ein Grossteil davon als „durchlaufender Posten“ betrachtet werden.

 

Wir bleiben dran….

 

0 Comments

Sun

13

Nov

2011

Die Landesregierung hat in der „Breitbandinitiative Baden-Württemberg II“ neue Eckpunkte für die Breitbandförderung festlegt

...

„Um die Lücken rasch zu schließen, werde das Land in der „Breitbandinitiative Baden-Württemberg II“ den bisherigen Beihilfebetrag für Breitbandanbieter von 75.000 auf 150.000 Euro verdoppeln. „

„Verdoppelt werde auch die Eingriffsschwelle“.. „Wir heben die Mindestdatenrate, ab der von Grundversorgung gesprochen wird, von 1 auf 2 MBit pro Sekunde an.“

...

 

Damit ist Ebringen absolut unzweifelhaft als weisser Fleck in der Landkarte erkennbar. Gleichzeitig wird auch in dieser Erklärung die „Breitbandanbindung“ als Bestandteil der Grundversorgung anerkannt.

Eigentlich ergibt sich daraus eine Verpflichtung für die lokalen Behörden aktiv mitzuwirken diese Lücke zu schliessen.

 

Für mehr Details siehe: http://www.baden-wuerttemberg.de/sixcms/detail.php?id=260701

 

 

0 Comments

Wed

27

Jul

2011

Zweite BISIE Informationsveranstaltung

Ca. 35 Mitbürgerinnen und Mitbürger ließen sich über den Stand der Dinge und das weitere Vorgehen informieren.

Anschließend wurde auch noch angeregt über das Thema Nahwärme diskutiert.

1 Comments

Wed

20

Jul

2011

BISIE Rundbrief und Einladung zum 2ten BISIE Treffen ist raus

Am Mittwoch den 27.7.2011 informieren wir wieder im Schulhaus über den aktuellen Stand der Dinge.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

Thu

14

Jul

2011

Treffen Arbeitsgruppe mit Gemeindevertreter

Wir haben den aktuellen Stand besprochen, die Anschreiben an die Provider und die Fragebögen zur Bedarfsanalyse erstellt.

0 Comments

Tue

07

Jun

2011

Treffen Telekom

Roland und Sebastian treffen sich kurzfristig mit einem Telekom Mitarbeiter zum Informationsaustausch.

 

Sat

04

Jun

2011

Heute nun ein ausführlicher Artikel im Südkurier

In der Samstagsausgabe vom 04.06.2011 des Südkuriers wurde uns heute ein ganzer Artikel mit Bild gewidmet.

 

Südkurier: "Im Leer-Rohr zur Datenautobahn"

 

 

3 Comments

Fri

03

Jun

2011

Ebringer Bürger zeigten reges Interesse an unserer ersten BISIE Informationsveranstaltung

Am 31.05.2011 haben ca. 40 Mitbürger und Mitbürgerinnen die Einladung zu unserer ersten Informationsveranstaltung wahrgenommen. Auch unser Bürgermeister Herr Dr. Michael Klinger und einige Vertreter des Gemeinderates nahmen sich nach der Bauausschusssitzung die Zeit, um die Präsentation unserer Initiative und die Ergebnisse unserer bisherigen Arbeit mitzuverfolgen.

Die zahlreichen Wortmeldungen und Fragen unserer Mitbürger machten das Interesse und letztlich den Bedarf an einer zeitgemässen und zukunftstauglichen Breitbanderschliessung unseres Dorfes deutlich.

 

Die Eindrücke der ebenfalls anwesenden Vertreter der lokalen Presse von Südkurier und dem Singener Wochenblatt können online gelesen werden:

 

Südkurier: "Datenautobahn: Bürger-Initiative für schnelles Internet"

 

Liebe Ebringer, vor dem Hintergrund der kurzfristigen Einladung ein herzliches Dankeschön an euer zahlreiches und engagiertes Erscheinen.

 

Viele Grüsse

Euer BISIE Team

 

 

0 Comments

Thu

26

May

2011

Einladung ist raus zur Vorstellung von BISIE !

Dank Kai Sickinger, welcher das Flugblatt zur Einladung der Vorstellung BISIE's gestern mit dem Wochenblatt verteilt hat, hoffen wir nun auf eine rege Teilnahme, nächsten Dienstag im Schulhaus.

Anbei nochmal die Einladung:

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger 

 

Am 31.5.2011 findet ab 18:00 Uhr im Ebringer Schulhaus,

eine öffentliche Sitzung des Bauausschuß (ATU)

mit anschließender Diskussion statt.

Danach, gegen 19:30 Uhr, möchten wir diese Gelegenheit

nutzen, um BISIE vorzustellen.

 

Themen:

- Vorstellung BISIE
- bisherige Aktivitäten
- Ausblick
- Diskussion

 

Wir würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Sebastian, Roland und Thomas

2 Comments

Thu

19

May

2011

Stichwort Netzneutralität

Ein weiterer höchst Interessanter, wenn auch sehr technischer Bericht, über die sogenannte Netzneutralität, findet sich heute auf http://www.heise.de.

Darin wird beschrieben, weshalb LTE und UMTS nur sehr bedingt tauglich sind, um weisse Flecken zu schliessen.

Es zeigt ein wenig die Richtung, in die das Internet steuert. Ziel ist es, das Internet Hardware und Netzabhängig aus zu richten und die Informationsströme nur noch eingeschränkt frei fliessen zu lassen, was die Netzneutralität (siehe Wikipedia -> Netzneutralität) verletzt.

Somit liesse sich das Internet nicht nur kommerziell besser ausschlachten, ein grosses Stück Freiheit ginge auch verloren und der Weg Richtung Überwachungsstaat  seitens Industrie und Staat würde geebnet.

Etliche Politiker kämpfen bereits gegen diese besogniserregende Entwicklung.

http://www.heise.de/ct/artikel/Schmalspur-1216729.html

0 Comments

Wed

18

May

2011

Versteckte Subventionen

Auf http:///www.heise.de findet sich heute dieser Bericht.

Darin wird vermeldet, dass die Internetzugangskosten immer mehr sinken.

 

Wir meinen, das stimmt so nicht.

Tatsächlich subventionieren die "Weissen Flecken" mit ihren geringen Bandbreiten, bei gleichen Anschlusskosten, die sinkenden Anschlusskosten in besser ausgebauten Infrastrukturen!

Würden die Kosten wirklich nach Bandbreite bemessen, sähe die Situation anderst aus.

 

Wir zahlen z.B. für eine (echte) Telefon und Internet flat bei maximal 784kb/s Übertragungsgeschwindigkeit etwa 35 Euro......

Mit diesem Überschuss, werden dort Preissenkungen finanziert, wo es möglich ist.

 

Nebenbei: Anbieter mit Telefonflat per VoIP (unechte Telefonflat) können bei uns gar nicht anbieten.

 

Gäbe es eine Preisstabilität, könnte man mit den Mehreinahmen , schneller und mehr "Weisse Flecken" erschließen, als es bisher überhaupt möglich ist!

 

 

 

0 Comments

Sat

14

May

2011

Bundestag "Breitband für alle"

Im Bundestag wurde am 12.05.11 ein Gesetzentwurf beraten, welcher eine Verpflichtung für einen Breitband-Universaldienst vorsieht. Dies würde bedeuten, daß Dörfer wie unser Ebringen per Glasfaser  anzubinden sind.

Widerstand seitens der Internetprovider gibt es auch schon.

 

Weitere Informationen siehe: http://www.golem.de/1105/83487.html

 

 

1 Comments

Fri

13

May

2011

Rohrverlegung morgen am 14.5. fällt aus !!

Die Rohre sind verlegt ! Heinz, Christian, Thomas und ihre Helfer haben die Rohre bereits verlegt !

Somit fällt der Arbeitseinsatz morgen aus !

 

Vielen Dank allen Bereitwilligen und vor allem der Familie Heinz Streit für ihre tolle Arbeit !

 

Somit sind wir ein grosses Stück weiter gekommen, Rohre bis zum Ortsverteiler zu legen !

Jetzt fehlen nur noch insgesamt 400 Meter !

 

0 Comments

Fri

13

May

2011

Die Ereignisse überschlagen sich !

Der Stromanschluss der Biogasanlage Streit erfolgt im Wiesental.

Die Grabungsarbeiten haben früher angefangen als wir gedacht haben.

Da wir uns darauf geeinigt haben, eben diese Chance nicht ungenützt verstreichen zu lassen, legen wir von der Biogasanlage bis zu Strasse, etwa  100 Meter von der Interoute Leitung entfernt, 3 Leerrohre mit in den Graben.

Somit haben wir schon ein grosses Stück erreicht. Dann fehlen uns noch 300 Meter bis zum Ortstelefonverteiler !

Warum 3 Leerohre ?

Würden wir nur ein Leerrohr legen, wären wir nicht Zuschuss berechtigt !

 

Zusätzlich legen wir in Eigenleistung noch 200 Meter Rohr bis zum Strommast, um der Glasfaserleitung der Telekom entgegen zu kommen.

Die Kosten belaufen sich auf etwa 900 Euro.

 

Wir hätten gerne die Bürger vorher informiert. Da sich aber die Ereignisse überschlagen, mussten wir schnell handeln.

Morgen, Samstag den 14.5. 8:00 Uhr, werden wir also gemeinsam mit Herrn Streit die Rohre verlegen.

Es dürfen sich gerne noch Leute melden die helfen wollen.

Treffpunkt 8 Uhr bei der Biogasanlage Streit.

 

 

Freundlicherweise hat die Gemeinde, allen voran Herr Pingitzer uns heute noch kurzfristig das Rohr besorgt ! Vielen Dank hierfür !

 

 

 

0 Comments

Fri

13

May

2011

Protokoll "Vorstellung BISIE" vom 10.5.2011

Protokoll "Vorstellung BISIE"
110510_Protokoll_BISIE-Gmd.pdf
Adobe Acrobat Document 64.1 KB
0 Comments

Thu

12

May

2011

Anpassen der Webseite

Wir haben das Layout der  Webseite etwas angepasst, um den Inhalt des Hauptfensters besser lesbar zu machen und mehr unterbringen zu können

Dafür verschoben wir das Menü in die Leiste nach oben.

 

Wir hoffen, ihr findet euch genau so gut zu recht, wie davor mit dem alten Layout.

 

 

1 Comments

Wed

11

May

2011

Vorstellung "BISIE" bei Gemeinde und Gemeinderat

Am 10.5. stellten wir uns erstmalig der Gemeinde und dem Gemeinderat im Schulhaus Ebringen vor.

 

U.a. beschlossen wir, eine Arbeitsgruppe, Gemeinde <-> BISIE zu gründen, um sich zu beraten und zu planen.

 

Das ausführliche Protokoll findet ihr demnächst hier.

 

Des weiteren wird heute mit dem Wochenblatt unser Flugblatt in Ebringen verteilt.

 

Anbei zunächst unsere Vorstellungs Präsentation

 

1 Comments

Wed

11

May

2011

Präsentation

Vorstellung Präsentation
Praesent-Gem.pdf
Adobe Acrobat Document 496.0 KB
1 Comments

Mon

02

May

2011

Terminfindung

Wir sind gerade dabei im Vorfeld mit der Gemeindeverwaltung, der Frauenhofferstiftung und uns als Bürgerinitiative einen Termin zu ersten Gesprächen zu finden.

 

Das erste Gespräch findet am 10. Mai statt, wo wir zunächst der Gemeindeverwaltung und den Gemeinderäten BISIE vorstellen werden.

 

1 Comments

Fri

22

Apr

2011

Einladung Bürgermeister, Gemeinde, Gemeinderäte

BISIE_Anschreiben_V02.pdf
Adobe Acrobat Document 6.7 KB
1 Comments

Thu

21

Apr

2011

Aufbau BISIE Webseite & Abklärungen

Roland, Sebastian und Thomas haben Texte zusammen gestellt, um die Webseite http://bisie.jimdo.com weiter auf zu bauen und live zu schalten.

 

Sebastian hat mittlerweile Kontakt zu Herrn Frauenhoffer von der Frauenhofferstiftung aufgenommen.

 

Die technischen Möglichkeiten sind nun auf dem laufenden Stand und werden weiterhin aktualisiert.

 

Als nächstes Planen wir verschiedene Treffen und Infoveranstaltungen mit allen Beteiligten.

3 Comments

Sun

10

Apr

2011

Gründung BISIE

Am    10.4.2011 gründeten wir die Bürgerinitiative 

 

Bürger

Initiative

Schnelles

Internet

Ebringen

 

kurz  BISIE

 


3 Comments

Sat

07

Nov

2015

Am 10.Nov.2015 informiert der Gemeinderat über den "Sachstand in Ebringen"

Am kommenden Dienstag den 10.November, 18:00 Uhr findet die 11. öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Saal des Rathauses Gottmadingen statt.


Besonders interessant ist Punkt 4 der Tagesordnung:


4. Breitbanderschliessung in Gottmadingen

    - Information zum Sachstand in Erbringen 


Die Sitzung ist öffentlich und bietet Euch den Rahmen um Informationen aus erster Hand zu beziehen und auch um Fragen zu stellen.


Wir bitten um eure Unterstützung und zahlreiches Erscheinen. 


0 Comments

Mon

28

Sep

2015

Frustration

Ebringen hat seit Mitte September nun ein Glasfaserkabel.

Dennoch kein Grund zum Jubeln, sondern wir empfinden nur noch Frustration, Unmut und Wut.

 

Nach normalen Menschenverstand, hätte Anfang September, die 2. Ausschreibung von 2014 für den Betrieb unserers Glasfaserkabels weitergehen müssen.

Aus bürokratischen Gründen/Hürden/Unverschämtheiten/Schikanen, müssen wir für die Ausschreibung weitere Schritte unternehmen (Anfrage der Provider, etc) was wir alles schonmal gemacht haben !!!!

Wohl gemerkt für eine Ausschreibung welche im September 2014 nach sehr viel Vorarbeit gestartet wurde und welche wegen Schlamperei von EU, Bund und Land nicht fortgesetzt wurde !

Neueste Schätzungen gehen frühestens vom Mai 2016 aus, dass überhaupt eventuell sich jemand unseres Problemes annimmt !

Allen Versprechungen von Herrn Dobrind und Selbstbeweihräucherungen unserer Landesregierungen zum Trotz, geht es bei uns nichts voran !

 

All unsere Bemühungen, unsere ordentliche Arbeit, unser geduldiges Abwarten und unser drängen nicht belohnt werden, im Gegenteil wir dafür sogar noch abgestraft werden !

 

Wundert sich noch jemand über Wahlmüdigkeit und Demokratieverdrossenheit ?

Bereit man nicht genau so die Böden für extreme Gesinnung und Aggression gegen Verwaltung und Staat ?

Wie sollen wir das gegenüber unserer Bevölkerung im Dorf noch kommunizieren ?

Ein paar Meter hinter der Grenze in der Schweiz, hat der erste Hof eine 100mbit Leitung !

Warum können wir das nicht ????

 

4 Jahre (!) nach Start unserer Initiative können wir nur noch frustriert den Kopf schütteln über unseren Staat, der offensichtlich  rat- und machtlos lieber Bürokratie aufbaut anstatt Breitband !

 

 

 

0 Comments

Mon

17

Aug

2015

Es geht weiter ! Es geht nicht weiter ! Es geht weiter !

Die EU hat die Förderrichtlinien von 2014(!) notifiziert.

D.h. nach einer neuerlichen Einspruchsfrist könnte nun in 6 Wochen der 2. Teil der Ausschreibung beginnen.......

Und wie es nicht anderst zu erwarten war, kann auch hier wiedermal alles schief gehen:


1.) Ausschreibungsfrist

Unsere Ausschreibung wurde im September 2014 erstellt und ist 1 Jahr gültig.

D.h. evtl. kann gut sein, dass die Ausschreibung komplett neu gestartet werden muss, da im Spemteber 2015 unser Antrag eigentlich ungültig wird.


2.) Förderbedingungen

Die Förderbedingungen haben sich geändert.

Unter Umständen ist somit unsere Ausschreibung und seine von uns geschaffenenen Vorraussetzungen gar nicht mehr gültig.


Wir würden gerne eine positiveres Bild zeichnen, doch wir wollen keine falschen Hoffnungen oder gar Prognosen wagen.

Zu oft, hat uns dieser Prozess mit seinen Haken und Wendungen getäuscht.



0 Comments

Fri

29

May

2015

Jetzt wird es skandalös !

Es reicht !

 

Die Ausschreibung für Fördermittel des Breitbandausbaus Ebringen für 2014 (!), welche erst Mitte April, dann auf Ende Mai verschoben wurde, ist nun laut dem Ministerium Ländlicher Raum Ende Juni zu erwarten !

 

Nachdem die Bundesrepublik das EU Förderprogramm für 2014 vergessen/verpasst/verweigert hat und das Land Baden Württemberg sich nicht selbst um die Notifizierung gekümmert hat, bzw. erst Mitte 2014, warten wir abermals auf die Fortführung der Ausschreibung !

 

Wir wissen nicht, weshalb diese Vorgehensweise keiner überdenkt und dagegen vorgegangen wird.

Wir wissen nur, es ist schlichtweg ein Betrug am Steuerzahler und Bürger von Land, Republik und Union wie hier vorgegangen wird.

Unsere Volksvertreter wundern sich ernsthaft über Politikverdrossenheit und EU-Müdigkeit ?


Man muss annehmen, es ist das erklärte Ziel der Politik, Ballungszentren zu stärken und Dörfer und Landstriche auszudörren.

Anders ist dieses passive Verhalten der Politik zu diesem, für den ländlichen Raum im Bezug auf Breitbandförderung untauglichen EU-Beihilfegesetz nicht zu erklären !

 

Wir müssen uns nun Gedanken machen, welche Art zivilen und medienwirksamen Proteste möglich sind, um uns wenigstens auf diese Art und Weise Gehör zu verschaffen !

 

Denn nach wie vor könnte uns ein langer Weg bevorstehen, wenn sich auf die irgendwann einmal startende Ausschreibung, kein Unternehmen bewirbt.

Wir bzw. die Gemeinde, wären unverständlicherweise selbst dann immer noch nicht frei, einen Provider selbst zu wählen, weil es immer noch wettbewerbsverzerrend wäre ! Unglaublich.........

 

 

0 Comments

Tue

17

Mar

2015

Stillstand

Nun haben wir Mitte März 2015 !

Unser letzter Eintrag war überschrieben mit "Die Breitbanderschliessung von Ebringen wird nun auf EU-Ebene besprochen" vom November 2014 !

 

Was ist in zwischen zeit passiert ?

 

Nichts !

 

Nochmal zur Erinnerung:

Die Bundesrepublik Deutschland und offensichtlich Baden-Württemberg haben vergessen oder ignoriert (anders kann man es leider offensichtlich nicht sagen) die EU Förderrichtlinien zu notifizieren (http://tinyurl.com/n79qyu6), weshalb seit Mitte 2014 die Breitband Förderanträge von Gemeinden in BaWü gestoppt sind.

Anfragen an Verbraucherminister Minister Bonde werden mit "in Bearbeitung" beantwortet.

 

So sieht leider die Realität aus in unserer EU Gemeinschaft, unserem Bundesstaat Deutschland und unserem Land Baden-Württemberg, entgegen aller Versprechen und "erreichten Zielen".

Zum Ziel kommt man offensichtlich nur noch, wenn man diese Regeln umgeht und somit Millionen Strafen riskiert.

Das EU Beihilfegesetz um einen gerechten Markt zu  garantieren, ist auf dem Land in Sachen Breitband destruktiv und versagt.

 

Seit geschlagenen 4 Jahren kämpfen wir für einen "normalen" Internetanschluss in unserem Dorf, haben durch Eigeninitiative und mit der Gemeinde alle Voraussetzungen für EU/BRD/BaWÜ Breitband Förderanträge erfüllt...mit dem Ergebnis dass auf bestimmten Ebenen einfach nichts passiert.

 

Man kann die Reden,Versprechen und Ankündigungen von Dobrindt & Co. nur noch mit sehr viel Humor und Zynismus ertragen:


tinyurl.com/m7k5a9d

 

Man muss sich das mal vorstellen:


Die Gemeinde Gottmadingen geht mit 60000 Euro in eine Vorleistung (Rohrverlegung), um Förderwürdig zu werden ohne Garantien dafür zu bekommen, dass die Rohre überhaupt genutzt werden dürfen, ja überhaupt Sinn ergeben !

Gleichzeitig forden "Experten" Planungssicherheit für IT Provider !


Wohl gemerkt: Die Telekom wollte 2011  100000 Euro für den Glasfaseranschluss unseres Dorfes !

Man durfte diesen Auftrag wegen Wettberwerbsverzerrung nicht vergeben !


Wir wissen nicht, wie es weitergeht und bekommen auch keine vernünftigen Auskünfte mehr !



 

 

 

 

 

 

2 Comments

Sun

23

Nov

2014

Die Breitbanderschliessung von Ebringen wird nun auf EU-Ebene besprochen

So oder ähnlich könnte die Schlagzeile in einer bekannten Zeitung mit den grossen Buchstaben lauten.

 

Nun ja, die Wahrheit präsentiert sich etwas bescheidener.

 

Zu unserem Glück gibt es bei uns eine wache lokale Presse die unsere Bemühungen und die der Gemeinde, als auch die Nöte in der aktuellen Situation wahrgenommen hat. So hat die Redaktion des Südkuriers aktiv bei unseren Volksvertretern nachgehakt und wachgerüttelt.

 

Der Südkurier titelt in seiner Ausgabe am 22.November 2014 wesentlich seriöser:

 

„Ebringer Rohre bleiben leer“

 

Unter geändertem Titel und als Zweiteiler ist es hier auch Online nachlesbar:

1. Der lange Weg zum schnellen Internet: In Ebringen bleibt Breitband Zukunftsmusik

2. Die Betroffenen


Tatsächlich hat sich inzwischen der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz (SPS) an Herrn Minister Alexander Bonde aus dem zuständigen Ministerium für den Ländlichen Raum gewandt. (Das Schreiben haben wir als BISIE in Kopie erhalten)

Auch Herr Andreas Jung (CDU) hat zugesagt sich mit EU Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft Günther Öttinger über das Thema zu unterhalten.

 

An dieser Stelle möchte wir uns beim Südkurier, Herrn Storz und Herrn Jung für die geschenkte Aufmerksamkeit als auch das gezeigte bzw. zugesagte Engagement bedanken. 

 

Wir hoffen, dass allen betroffenen 13 Gemeinden in Baden-Württemberg die gleiche Aufmerksamkeit zuteil wird und zeitnah eine Lösung gefunden werden kann. 

 

1 Comments

Sat

15

Nov

2014

Zweite Ausschreibung abgebrochen; Infomail an alle BISIEs verschickt

Wie zuvor beschrieben „hätte“ nun die 2te Ausschreibung erfolgen sollen, diesmal mit dem Angebot, eine evtl. vorhandene Wirtschaflichkeitslücke mit Fördermitteln zu schliessen.


Leider sollte es nicht sein: Der Bund hat im Jahr 2014 versäumt, die europäischen Förderrichtlinien zu notifizieren, weshalb das Land nun aufgrund der fehlenden Rechtsgrundlage Wirtschaftlichkeitslücken beim Netzausbau nicht fördern darf.

 

In der Konsequenz musste die Gemeinde die Ausschreibung stoppen. Aktuell ist unklar wie es weitergeht.

 

Von diesem Stop sind allein in Baden-Württemberg insgesamt 13 Gemeinden betroffen.

 

In eigener Sache:

Wir habe in einem Infomail alle BISIEs informiert. Einige Adressaten konnten aber wegen inzwischen geänderter Mailadressen nicht erreicht werden. Falls ihr das Mail nicht erhalten habt (Spam prüfen nicht vergessen), bitten wir euch uns zu kontaktieren, damit wir den Verteiler pflegen können.

 

0 Comments

Sat

15

Nov

2014

Leerrohre sind verlegt: Erste Ausschreibung zur Breitbanderschliessung abgeschlossen

Aktuelle Vorschriften erfordern inzwischen 2 Ausschreibungen.

In der ersten Ausschreibung sollen Anbieter gefunden werden, welche bereit sind den Breitbandanschluss ohne zusätzliche Fördermittel vorzunehmen.


Die Ausschreibung durch die Gemeinde ist inzwischen erfolgt und die Ausschreibungsfrist abgelaufen. Es hat sich leider kein Anbieter gemeldet.

Wir meinen:
Irgendwie erwartungsgemäss. Die Anbieter wissen natürlich, dass danach eine zweite Ausschreibung mit dem Angebot zur Förderung einer Wirtschaftlichkeitslücke folgt. Welches wirtschaftlich orientierte Unternehmen würde auf Fördermittel verzichten? ... oder gar eine ohnehin fällige Sanierung der Infrastruktur nicht unter dem Deckmantel eines geförderten Breitbandausbaus verschleiern?


Nun hätte die 2 Ausschreibungsrunde starten können.

Hätte!“ Dazu mehr im folgenden Eintrag. 

 

1 Comments

Sun

29

Jun

2014

Leerrohrverlegung !

Es geht VORAN!!

Dank der Bewilligung durch den Gemeinderat sind die Schächte im Wiesental bereits eingebaut und nun beginnt die Verlegung der Leerrohre.

Mit diesem Link finden Sie eine grafische Übersicht der Baumassnahme:

http://www.gottmadingen.de/site/Gottmadingen/get/documents/gottmadingen/Dateien/Sitzungsvorlagen/2014/GR2014_05_06_TOP05_1.pdf


Wenn das Leerrohr bis zum Verteiler in der Thayngerstrasse verlegt ist, erfolgt über Ausschreibung die Suche nach einem Provider

Wie werden Sie wie immer auf dem Laufenden halten.

Übrigens: In der neuen Erweiterung der "Naher Weingarten Strasse"  haben dank Herrn Bamberg vom Bauamt, nochmals ca. 90 Meter Rohr verlegt werden können, für zukünftige ausbauten unseres Glasfaser Netzes.

0 Comments

Thu

08

May

2014

Leerrohrverlegung genehmigt und beschlossen !

In der Gemeinderatssitzung vom 6.5.2014 wurde der Investition zur  Leerrohrverlegung zugestimmt !

Somit ist die Bahn frei, für den dann letzten Schritt: die Ausschreibung des Internetproviders für unser Dorf  !

 

Vielen Dank der Gemeindeverwaltung, den Gemeinderäten für diese wichtige Investition !

 

Der Dank geht auch an die vielen Unterstützer, welche in der Gemeinderatssitzung Präsenz gezeigt haben !

 

 

0 Comments

Sun

04

May

2014

„Vergabe der noch fehlenden Leerrohrverlegung“ ist beschlussreif

Mit der „Vergabe der noch fehlenden Leerrohrverlegung“ steht ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer zeitgemässen Infrastruktur in unserer Gemeinde auf der Agenda der nächten Gemeinderatssitzung.

 

Tagesordnung für die 8. öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Saal des Rathauses am Dienstag, 6. Mai 2014, 18:00 Uhr

 

Die Leerrohre sind die Voraussetzung für den nachfolgernden Netzausbau und Ausschreibung an die Internetprovider.


Liebe Ebringer,
fühlt euch ermuntert die Dringlichkeit unseres Anliegens durch eure Präsenz zu unterstreichen.

0 Comments

Tue

01

Oct

2013

Grosser Teilerfolg !

                                            !!!!!!!!!! Das Fördergeld für die Leerrohrverlegung ist nach viel Aufklärungsarbeit und Diskussionen genehmigt !!!!!!!!

 

Wie ist nun der Stand ?
Die Fördergelder für die notwendigen Leerrohrverlegungen sind bewilligt.
Nun kann die Gemeinde mit der Ausschreibung der Leerrohrverlegung beginnen, so dass die Erdarbeiten im Spätherbst/Winter durchgeführt werden können.

 

 

 

Wie geht es weiter ?
Wir bleiben mit der Gemeinde im Gespräch und unterstützen beim nächsten Förderantrag und den folgenden Schritten um einen Provider für uns zu finden.

 

Vielen Dank an die Gemeinde, insbesondere an Herrn Pingitzer, für das Engagement in unserer gemeinsamen Sache.

 

 

Außerdem:
Alle Werbungen über "schnelles Internet" wie sie zur Zeit in Ebringen verteilt werden, haben nichts mit unseren Aktivitäten zu tun.

 

Jede Information bezüglich "Schnelles Internet" wird von uns klar mit dem Absender BISIE gekennzeichnet !

0 Comments

Thu

08

Nov

2012

Etappenziel erreicht !

 

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung vom 6.11.2012  ein den notwendigen Rohrleitungs Ausbau genehmigt !

Somit ist eine weitere Etappe geschafft !

 

Vielen Dank dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung !

 

Das Protokoll der Gemeinderatsitzung findet ihr demnächst hier:

http://www.gottmadingen.de/servlet/PB/menu/1157551/index.html

 

 

0 Comments

Sun

15

Jul

2012

Es geht voran!

Es ist still geworden in unserem Blogg. Dennoch waren wir nicht untätig.

Die Früchte unserer Tätigkeit wurden in der vergangenen öffentlichen Gemeinderatsitzung am 10.Juli im Ebringer Schulhaus verkündet.

 

Einige Details waren bereits im Südkurier zu lesen:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Ebringen-wird-zum-Breitband-Vorreiter;art372442,5590409

 

Ein Infomail folgt in kürze.

0 Comments

Wed

01

Feb

2012

Kabel BW hat geantwortet - Teil 2: Kabelnetz

Unser renovierungbedürftiges Kabelnetz wirft mit Blick auf die Zukunft Fragen auf. Beispiele aus Gemeinden in der Region zeigen wie es nicht laufen sollte.

 

Wir haben nachgefasst und Kabel BW schreibt:

 

…“Aktuell laufen die Vorbereitungen zur Umrüstung des vorhandenen analogen Netz in ein digitales TV Netz.“…

 

Wir alle hoffen auf eine erkennbare Verbesserung.

0 Comments

Wed

01

Feb

2012

Kabel BW hat geantwortet - Teil 1: Breitbanderschliessung

Auf unsere Anfrage welche Möglichkeiten Kabel BW für die Breitbanderschliessung in Ebringen vor dem Hintergrund unserer aktuellen Infrastruktur sieht (3 Glasfaseranbieter und Anschlussknoten 300m vor Ebringen, Leerrohre) und ob sich dies evtl. im Zusammenhang mit einer allfälligen Modernisierung unseres TV-Kabelnetzes besser gestalten liesse, antwortet  KabelBW:

 

“Diese Maßnahmen werden nach engen Vorgaben und unter Betrachtung der Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit durch uns als mittelständisches Unternehmen geplant und durchgeführt.“


…“Die Prüfungen haben in diesem Fall (Anm. BIESIE: also dem Unseren) ergeben, dass das wir keine Internetversorgung aufbauen können, da keine direkte Anbindung von Ebringen an das Glasfasernetz der Kabel BW möglich ist.“

„Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir Ihrem Versorgungswunsch mit schnellem Internet und einem dazugehörigen Angebot leider nicht entsprechen.“

 

Schade, aber irgendwie erwartungsgemäss. Jetzt wissen wir zumindest wo wir stehen.

Die Antwort auf unsere 2. Frage macht mehr Hoffnung. Lest einfach den folgenden Eintrag in unserem BLOG.

 

0 Comments

Sun

15

Jan

2012

Telekom mietet Glasfaser von …

und weicht damit von ihrem bisherigen Prinzip nur eigene Infrastruktur zu verwenden ab.

 

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekom-mietet-Glasfaser-von-Netcologne-an-1413394.html

 

Wir halten es für vernünftig bestehende Infrastruktur zu mieten, um Bestandskunden mit aktueller Technologie zu versorgen und für potentielle Neukunden attraktiver zu werden. Dazu müssen auch keine 5-stelligen Beträge investiert werden welche sich scheinbar nur durch öffentliche Fördermassnahmen rechnen.

 

Wir haben sogar das Glück, dass sich potentielle Anbieter für Ebringen den „Wuschglasfaseranbieter“ 300 m vor Ebringen aussuchen können. Die Glasfasern von gleich 3 grossen und global operierenden Glasfasernetzbetreibern laufen unmittelbar an unserem Dorf vorbei. Ein Knotenpunkt mit der Option Ebringen anzuschliessen existiert.

Die Leerrohre zum TKV haben wir bereits in Eigenleistung gelegt.

 

3 Comments

Thu

22

Dec

2011

Gemeinschaftsantennenanlage in Aach wird abgeschaltet,

weil „… eine Umrüstung auf eine digitale Signaleinspeisung nicht möglich sei.“

 

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/aach/Aerger-ueber-Kuendigung;art372439,5293672

 

Was hat das mit uns zu tun?

Auch unser Kabelnetz ist nicht mehr das Jüngste und die Qualität wird als mässig beschrieben. Wissen wir wie Kabel BW als Netzbetreiber die Infrastruktur weiter pflegt?

 

Könnte man Kabel BW motovieren in eine Modernisierung des Netzes zu investieren, könnten gleichzeitig auch Breitbanddienste angeboten werden. Oder andersherum gedacht: Mittels einer zeitgemässen Breitbandanbindung könnte auch IP-TV und Telefonie eine Option werden. Kabel BW als Netzbetreiber wäre dazu grundsätzlich in der Lage.

 

Wir haben bereits den Kontakt aufgenommen und warten auf Antwort.

1 Comments

Tue

13

Dec

2011

Gemeinderatsitzung: Unsere Breitbanderschliessung wird konkret!

Unsere Breitbanderschliessung wurde mit 14 zu 8 Stimmen als Punkt 8 in die „Prio-Liste“ aufgenommen.

 

Somit dürfen wir im Idealfall mit einer Erschliessung noch im folgenden Jahr rechnen. Eine grosse Lücke im Bereich unserer Grundversorgung kann geschlossen werden!

 

Dies sehen wir als wichtigen Meilenstein und Anlass unseren Dank auszusprechen:

  • Den Ebringern, die sich bereits durch ihre Engagement und Eigenleistungen für die Erschliessung eingesetzt haben. In verschiedenen Wortmeldungen wurde deutlich, dass dies ein wichtiges Kriterium ist, an dem die Dringlichkeit eines Anliegens glaubhaft gemacht wird. Ohne Euer Engagement wäre der heutige Erfolg evtl. nicht möglich geworden.
  • Der Gemeindeverwaltung, die uns den Rahmen gewährte in dem wir unsere Ideen und auch Eigenleistungen einbringen konnten.
  • Der Gesamtheit der Gemeinderäte und der Gemeindeverwaltung, welche die Breitbandversorgung als Bestandteil der Grundversorgung erkennen und mit ihren konstruktiven aber auch kritischen Beiträgen an der Beschlussfindung in der heutigen Sitzung beigetragen haben.

 

Wir empfanden jedes, ob pro oder contra, der vorgetragenen Argumente als sachlich und für sich betrachtet nachvollziehbar. Im Kontext betrachtet (und nicht nur aus persönlichem Interesse) halten wir den heute getroffen Beschluss aber für richtig.

 

Ein kurzer Rückblick:

Im Januar 2009 wurde unsere fehlende Breitbanderschliessung bereits zum ersten Mal im Gemeinderat verhandelt – also vor knapp 3 Jahren.

Aus verschiedenen Gründen geriet das Vorhaben aus dem Blickfeld. Durch das Ebringer Engagement und unsere Bürgerinitiative ist es gelungen, das Thema wieder in die Planung einzubringen.

 

So, jetzt geht es weiter:

Es gibt noch Details über Fördermittel zu klären, die Ausschreibung vorzubereiten, …

 

0 Comments

Tue

13

Dec

2011

Perfektes Timing: Ein Artikel über unsere aktuelle Situation im heutigen Südkurier

In einem ausführlichen Artikel wird heute im Südkurier geschrieben:

 

Engpass für das Breitband

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Engpass-fuer-das-Breitband;art372442,5281125

 

Möchte die Gemeinde Ebringen Breitbandtechnisch erschliessen, ist ein prozentualer Eigenanteil der Deckungslücke im Haushaltsplan einzuplanen.

Dies wird heute Abend im Gemeinderat im Zuge der „Haushaltsplanberatung 2012“ besprochen.

 

Wir sind gespannt….

 

0 Comments

Fri

09

Dec

2011

Gemeinderatsitzung kommenden Dienstag, 13. Dezember 2011, 17:00 Uhr

Die Haushaltsplanung für 2012 ist das aktuelle Thema im Hinblick auf unseren Infrastrukturausbau im nächsten Jahr. (Link: Tagesordnung)

 

Leider schien unser Anliegen bei der bisherigen Planung etwas aus dem Blickfeld gerückt zu sein. Möglicherweise wird die aktuelle und auch zukünftige Bedeutung des Internets teilweise noch unterschätzt.

Dank unserer Aktivitäten konnten wir aber wieder Aufmerksamkeit gewinnen. Nun ist es wichtig die Fraktionen in ihrer Meinungsbildung zu unterstützen.

 

Durch eure Anwesenheit könnt ihr dabei am besten deutlich machen, dass es wirklich um ein Bürgeranliegen geht.

 

Wir sehen uns hoffentlich zahlreich bei der:

21. öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Saal des Rathauses am

Dienstag, 13. Dezember 2011, 17:00 Uhr

 

Also, bis Dienstag.

0 Comments

Fri

09

Dec

2011

Ein Dorf packt alles gemeinsam an

Der Südkurier hat uns unter obiger Überschrift heute fast eine ganze Seite gewidmet:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Ein-Dorf-packt-alles-gemeinsam-an;art372442,5274576

 

Obwohl es uns zeitweise ordentlich in den Glühwein regnete, liessen unsere Gäste und wir uns die Stimmung nicht vermiesen. Auch die Redaktion des Südkuriers harrte lange aus, um in angeregten Gesprächen die Meinungen von Anwesenden einzufangen. Dafür herzlichen Dank.

 

Insgesamt war es wieder mal eine super Veranstaltung.

 

0 Comments

Tue

29

Nov

2011

Südkurier Redaktion kommt zum Ebringer Weihnachtsmarkt

…und bietet damit uns Ebringern den Rahmen zu einem Informationsaustausch über aktuelle Anliegen oder einfach zu einem „Plausch“ bei einem Glühwein mit der lokalen Presse.

 

Die Details wurden heute im Südkurier veröffentlicht:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/Redaktion-kommt-zum-Ebringer-Weihnachtsmarkt;art372442,5252924

 

Fri

25

Nov

2011

Bundesrat ruft heute wegen der Reform des Telekommunikationsgesetzes (TKG) den Vermittlungsausschuss an

Das bedeutet:

….

“Die von der Opposition und Teilen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion geforderte Verpflichtung für Provider, alle Haushalte mit einem schnellen Internetzugang zu versorgen, ist so zunächst vom Tisch. Die Länder wollen erst abwarten, inwiefern die in die Reform vom Bundestag eingefügten Anreize und Maßnahmen zum Breitbandausbau greifen“

 

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesrat-erhebt-Einspruch-gegen-neues-Telekommunikationsgesetz-1385694.html

Mehr Details: http://www.bundesrat.de/cln_235/nn_2034972/SharedDocs/Beratungsvorgaenge/2011/0601-700/0685-11.html

 

Es wird in unserm Fall also auf absehbare Zeit nicht ohne das Engagement der Gemeinde und Fördermittel weitergehen.

 

0 Comments

Wed

23

Nov

2011

11. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt der Gemeinde Gottmadingen am Di, 22.11.2011

In der Sitzung des "Ausschusses für Technik und Umwelt“ der Gemeinde Gottmadingen am Dienstag, 22. November 2011 sollte die Breitbandanbindung als Punkt 11 vor den Fragen und Wünschen behandelt werden.

 

Leider wird dem Thema Breitbandanbindung im Allgemeinen (und der unseren im Speziellen) noch nicht die entsprechende Beachtung geschenkt. Bisher wurden wir noch nicht konkret in der Planung berücksichtigt. Wir sind in der Prioritätenliste noch nicht aufgeführt.

 

Das Ziel sollte sein, dass entsprechende Mittel in der Haushaltsplanung berücksichtigt werden um ggf. eine Deckungslücke beim Breitbandausbau zu finanzieren. Werden dann Fördermittel ausbezahlt, kann ein Grossteil davon als „durchlaufender Posten“ betrachtet werden.

 

Wir bleiben dran….

 

0 Comments

Sun

13

Nov

2011

Die Landesregierung hat in der „Breitbandinitiative Baden-Württemberg II“ neue Eckpunkte für die Breitbandförderung festlegt

...

„Um die Lücken rasch zu schließen, werde das Land in der „Breitbandinitiative Baden-Württemberg II“ den bisherigen Beihilfebetrag für Breitbandanbieter von 75.000 auf 150.000 Euro verdoppeln. „

„Verdoppelt werde auch die Eingriffsschwelle“.. „Wir heben die Mindestdatenrate, ab der von Grundversorgung gesprochen wird, von 1 auf 2 MBit pro Sekunde an.“

...

 

Damit ist Ebringen absolut unzweifelhaft als weisser Fleck in der Landkarte erkennbar. Gleichzeitig wird auch in dieser Erklärung die „Breitbandanbindung“ als Bestandteil der Grundversorgung anerkannt.

Eigentlich ergibt sich daraus eine Verpflichtung für die lokalen Behörden aktiv mitzuwirken diese Lücke zu schliessen.

 

Für mehr Details siehe: http://www.baden-wuerttemberg.de/sixcms/detail.php?id=260701

 

 

0 Comments

Wed

27

Jul

2011

Zweite BISIE Informationsveranstaltung

Ca. 35 Mitbürgerinnen und Mitbürger ließen sich über den Stand der Dinge und das weitere Vorgehen informieren.

Anschließend wurde auch noch angeregt über das Thema Nahwärme diskutiert.

1 Comments

Wed

20

Jul

2011

BISIE Rundbrief und Einladung zum 2ten BISIE Treffen ist raus

Am Mittwoch den 27.7.2011 informieren wir wieder im Schulhaus über den aktuellen Stand der Dinge.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

Thu

14

Jul

2011

Treffen Arbeitsgruppe mit Gemeindevertreter

Wir haben den aktuellen Stand besprochen, die Anschreiben an die Provider und die Fragebögen zur Bedarfsanalyse erstellt.

0 Comments

Tue

07

Jun

2011

Treffen Telekom

Roland und Sebastian treffen sich kurzfristig mit einem Telekom Mitarbeiter zum Informationsaustausch.

 

Sat

04

Jun

2011

Heute nun ein ausführlicher Artikel im Südkurier

In der Samstagsausgabe vom 04.06.2011 des Südkuriers wurde uns heute ein ganzer Artikel mit Bild gewidmet.

 

Südkurier: "Im Leer-Rohr zur Datenautobahn"

 

 

3 Comments

Fri

03

Jun

2011

Ebringer Bürger zeigten reges Interesse an unserer ersten BISIE Informationsveranstaltung

Am 31.05.2011 haben ca. 40 Mitbürger und Mitbürgerinnen die Einladung zu unserer ersten Informationsveranstaltung wahrgenommen. Auch unser Bürgermeister Herr Dr. Michael Klinger und einige Vertreter des Gemeinderates nahmen sich nach der Bauausschusssitzung die Zeit, um die Präsentation unserer Initiative und die Ergebnisse unserer bisherigen Arbeit mitzuverfolgen.

Die zahlreichen Wortmeldungen und Fragen unserer Mitbürger machten das Interesse und letztlich den Bedarf an einer zeitgemässen und zukunftstauglichen Breitbanderschliessung unseres Dorfes deutlich.

 

Die Eindrücke der ebenfalls anwesenden Vertreter der lokalen Presse von Südkurier und dem Singener Wochenblatt können online gelesen werden:

 

Südkurier: "Datenautobahn: Bürger-Initiative für schnelles Internet"

 

Liebe Ebringer, vor dem Hintergrund der kurzfristigen Einladung ein herzliches Dankeschön an euer zahlreiches und engagiertes Erscheinen.

 

Viele Grüsse

Euer BISIE Team

 

 

0 Comments

Thu

26

May

2011

Einladung ist raus zur Vorstellung von BISIE !

Dank Kai Sickinger, welcher das Flugblatt zur Einladung der Vorstellung BISIE's gestern mit dem Wochenblatt verteilt hat, hoffen wir nun auf eine rege Teilnahme, nächsten Dienstag im Schulhaus.

Anbei nochmal die Einladung:

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger 

 

Am 31.5.2011 findet ab 18:00 Uhr im Ebringer Schulhaus,

eine öffentliche Sitzung des Bauausschuß (ATU)

mit anschließender Diskussion statt.

Danach, gegen 19:30 Uhr, möchten wir diese Gelegenheit

nutzen, um BISIE vorzustellen.

 

Themen:

- Vorstellung BISIE
- bisherige Aktivitäten
- Ausblick
- Diskussion

 

Wir würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Sebastian, Roland und Thomas

2 Comments

Thu

19

May

2011

Stichwort Netzneutralität

Ein weiterer höchst Interessanter, wenn auch sehr technischer Bericht, über die sogenannte Netzneutralität, findet sich heute auf http://www.heise.de.

Darin wird beschrieben, weshalb LTE und UMTS nur sehr bedingt tauglich sind, um weisse Flecken zu schliessen.

Es zeigt ein wenig die Richtung, in die das Internet steuert. Ziel ist es, das Internet Hardware und Netzabhängig aus zu richten und die Informationsströme nur noch eingeschränkt frei fliessen zu lassen, was die Netzneutralität (siehe Wikipedia -> Netzneutralität) verletzt.

Somit liesse sich das Internet nicht nur kommerziell besser ausschlachten, ein grosses Stück Freiheit ginge auch verloren und der Weg Richtung Überwachungsstaat  seitens Industrie und Staat würde geebnet.

Etliche Politiker kämpfen bereits gegen diese besogniserregende Entwicklung.

http://www.heise.de/ct/artikel/Schmalspur-1216729.html

0 Comments

Wed

18

May

2011

Versteckte Subventionen

Auf http:///www.heise.de findet sich heute dieser Bericht.

Darin wird vermeldet, dass die Internetzugangskosten immer mehr sinken.

 

Wir meinen, das stimmt so nicht.

Tatsächlich subventionieren die "Weissen Flecken" mit ihren geringen Bandbreiten, bei gleichen Anschlusskosten, die sinkenden Anschlusskosten in besser ausgebauten Infrastrukturen!

Würden die Kosten wirklich nach Bandbreite bemessen, sähe die Situation anderst aus.

 

Wir zahlen z.B. für eine (echte) Telefon und Internet flat bei maximal 784kb/s Übertragungsgeschwindigkeit etwa 35 Euro......

Mit diesem Überschuss, werden dort Preissenkungen finanziert, wo es möglich ist.

 

Nebenbei: Anbieter mit Telefonflat per VoIP (unechte Telefonflat) können bei uns gar nicht anbieten.

 

Gäbe es eine Preisstabilität, könnte man mit den Mehreinahmen , schneller und mehr "Weisse Flecken" erschließen, als es bisher überhaupt möglich ist!

 

 

 

0 Comments

Sat

14

May

2011

Bundestag "Breitband für alle"

Im Bundestag wurde am 12.05.11 ein Gesetzentwurf beraten, welcher eine Verpflichtung für einen Breitband-Universaldienst vorsieht. Dies würde bedeuten, daß Dörfer wie unser Ebringen per Glasfaser  anzubinden sind.

Widerstand seitens der Internetprovider gibt es auch schon.

 

Weitere Informationen siehe: http://www.golem.de/1105/83487.html

 

 

1 Comments

Fri

13

May

2011

Rohrverlegung morgen am 14.5. fällt aus !!

Die Rohre sind verlegt ! Heinz, Christian, Thomas und ihre Helfer haben die Rohre bereits verlegt !

Somit fällt der Arbeitseinsatz morgen aus !

 

Vielen Dank allen Bereitwilligen und vor allem der Familie Heinz Streit für ihre tolle Arbeit !

 

Somit sind wir ein grosses Stück weiter gekommen, Rohre bis zum Ortsverteiler zu legen !

Jetzt fehlen nur noch insgesamt 400 Meter !

 

0 Comments

Fri

13

May

2011

Die Ereignisse überschlagen sich !

Der Stromanschluss der Biogasanlage Streit erfolgt im Wiesental.

Die Grabungsarbeiten haben früher angefangen als wir gedacht haben.

Da wir uns darauf geeinigt haben, eben diese Chance nicht ungenützt verstreichen zu lassen, legen wir von der Biogasanlage bis zu Strasse, etwa  100 Meter von der Interoute Leitung entfernt, 3 Leerrohre mit in den Graben.

Somit haben wir schon ein grosses Stück erreicht. Dann fehlen uns noch 300 Meter bis zum Ortstelefonverteiler !

Warum 3 Leerohre ?

Würden wir nur ein Leerrohr legen, wären wir nicht Zuschuss berechtigt !

 

Zusätzlich legen wir in Eigenleistung noch 200 Meter Rohr bis zum Strommast, um der Glasfaserleitung der Telekom entgegen zu kommen.

Die Kosten belaufen sich auf etwa 900 Euro.

 

Wir hätten gerne die Bürger vorher informiert. Da sich aber die Ereignisse überschlagen, mussten wir schnell handeln.

Morgen, Samstag den 14.5. 8:00 Uhr, werden wir also gemeinsam mit Herrn Streit die Rohre verlegen.

Es dürfen sich gerne noch Leute melden die helfen wollen.

Treffpunkt 8 Uhr bei der Biogasanlage Streit.

 

 

Freundlicherweise hat die Gemeinde, allen voran Herr Pingitzer uns heute noch kurzfristig das Rohr besorgt ! Vielen Dank hierfür !

 

 

 

0 Comments

Fri

13

May

2011

Protokoll "Vorstellung BISIE" vom 10.5.2011

Protokoll "Vorstellung BISIE"
110510_Protokoll_BISIE-Gmd.pdf
Adobe Acrobat Document 64.1 KB
0 Comments

Thu

12

May

2011

Anpassen der Webseite

Wir haben das Layout der  Webseite etwas angepasst, um den Inhalt des Hauptfensters besser lesbar zu machen und mehr unterbringen zu können

Dafür verschoben wir das Menü in die Leiste nach oben.

 

Wir hoffen, ihr findet euch genau so gut zu recht, wie davor mit dem alten Layout.

 

 

1 Comments

Wed

11

May

2011

Vorstellung "BISIE" bei Gemeinde und Gemeinderat

Am 10.5. stellten wir uns erstmalig der Gemeinde und dem Gemeinderat im Schulhaus Ebringen vor.

 

U.a. beschlossen wir, eine Arbeitsgruppe, Gemeinde <-> BISIE zu gründen, um sich zu beraten und zu planen.

 

Das ausführliche Protokoll findet ihr demnächst hier.

 

Des weiteren wird heute mit dem Wochenblatt unser Flugblatt in Ebringen verteilt.

 

Anbei zunächst unsere Vorstellungs Präsentation

 

1 Comments

Wed

11

May

2011

Präsentation

Vorstellung Präsentation
Praesent-Gem.pdf
Adobe Acrobat Document 496.0 KB
1 Comments

Mon

02

May

2011

Terminfindung

Wir sind gerade dabei im Vorfeld mit der Gemeindeverwaltung, der Frauenhofferstiftung und uns als Bürgerinitiative einen Termin zu ersten Gesprächen zu finden.

 

Das erste Gespräch findet am 10. Mai statt, wo wir zunächst der Gemeindeverwaltung und den Gemeinderäten BISIE vorstellen werden.

 

1 Comments

Fri

22

Apr

2011

Einladung Bürgermeister, Gemeinde, Gemeinderäte

BISIE_Anschreiben_V02.pdf
Adobe Acrobat Document 6.7 KB
1 Comments

Thu

21

Apr

2011

Aufbau BISIE Webseite & Abklärungen

Roland, Sebastian und Thomas haben Texte zusammen gestellt, um die Webseite http://bisie.jimdo.com weiter auf zu bauen und live zu schalten.

 

Sebastian hat mittlerweile Kontakt zu Herrn Frauenhoffer von der Frauenhofferstiftung aufgenommen.

 

Die technischen Möglichkeiten sind nun auf dem laufenden Stand und werden weiterhin aktualisiert.

 

Als nächstes Planen wir verschiedene Treffen und Infoveranstaltungen mit allen Beteiligten.

3 Comments

Sun

10

Apr

2011

Gründung BISIE

Am    10.4.2011 gründeten wir die Bürgerinitiative 

 

Bürger

Initiative

Schnelles

Internet

Ebringen

 

kurz  BISIE

 


3 Comments